Tatort München

Der Münchner Tatort feiert Premiere mit Miroslav Nemec

Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl feiern mit dem Münchner Tatort Premiere. Sie feierten am 15.03.2016 im Filmtheater am Sendlinger Tor. Franz Leitmayr und Ivo Batic ermitteln nun seit 25 Jahren gemeinsam und am 03.04.2016 um 20.15 Uhr wird die Jubiläumsausgabe im TV ausgestrahlt. Die Vorfreude der Fans ist groß und die Spannung steigt.
<br
Nemec und Wachtveitl waren trotz kalten Temperaturen gut gelaunt bei der Premiere zu sehen. Auch Regisseur Max Färberböck strahlte gemeinsam mit den beiden Ermittlern in die Kameras. Der damalige Kollege, Michael Fitz schaute sich die Premiere im Sendlinger Tor Theater ebenfalls an. Als Carlo Menzinger war er Jahre lang Kriminaloberkommissar. Mercedes Müller sowie Robert Joseph Bartl, die die Nebenrollen besetzen, gastierten bei der Veranstaltung.

„Mia san jetz da wo’s weh tut“

Sicherlich werden wir die motivierten Ermittler, Leitmayr und Batic, in vielen Tatort-Fällen sehen. „Mia san jetz da wo’s weh tut“ kommt in Kürze im TV und zeigt eine 19-jährige Prostituierte, die gleich am Anfang des Filmes, tot aufgefunden wird. Sie schnappen den Täter und denken, der Fall sei gelöst. Doch kurze Zeit später ist klar, dass die Angelegenheit komplizierter ist, als gedacht war. Der zu den Akten gelegte Fall wird wieder aufgerollt. Die Münchner Ermittler, Batic und Leitmayr suchen nach neuen Hinweisen im Rotlichtmilieu. Wäre es besser gewesen, sie hätten den Fall ruhen lassen? Das sehen Sie sich am 03.04.2016, um 20.15 Uhr am besten selbst an. Der 72. Fall von Nemec und Wacchtveitl, alias Batic und Leitmayr wird sicher spannend werden.